Behandlungen

Bleaching / Zahnbleichen

 

Zur Aufhellung von dunklen, matten oder verfärbten Zähnen gilt die Methode des Bleaching als einfachste Lösung. Bei dieser Methode wird ein Abdruck Ihrer Zähne gefertigt und ein Duplikat der Zähne in Modellform hergestellt. 

Anhand dieses Modells wird eine weiche, dünne, durchsichtige Schale passgenau angefertigt. Diese Schale wird später mit einem Aufhellungsgel gefüllt und im Mund des Patienten direkt auf die Zähne gesetzt. 

Die mit dem Bleichmittel gefüllte Schale kann für mehrere Stunden während des Tages getragen werden, oder auch nachts wenn Sie schlafen. Ergebnisse dieser Methode sind nach jeder Anwendung erkennbar. 

 

          

 

Für bestmögliche Resultate sollte die Schale für ein bis zwei Wochen getragen werden. Allerdings ist das Ergebnis auch von der Bleichkraft des verwendeten Gels abhängig.

Wenn Sie Ihr Lächeln hell erstrahlen lassen möchten, zum Beispiel am Tage Ihrer Hochzeit oder für einen wichtigen Geschäftstermin, denken Sie immer daran, dass nicht nur Fernsehstars ihre Zähne bleichen und die Ergebnisse nicht nur einen Tag lang anhalten. 

Unzählige Menschen lassen sich ihre Zähne mittlerweile bleichen und wahrscheinlich denken Millionen andere darüber nach, es zu tun. Der Wunsch nach einem strahlend-weißen Lächeln ist weit verbreitet. Beim Bleaching werden die Zähne risikofrei aufgehellt, mit einer dauerhaften Wirkung von bis zu fünf Jahren.

 

          

 

Am effektivsten und sichersten führt ein Zahnarzt das Zahnbleichen durch. Auch wenn das Bleaching bei mind. 90 aller Patienten zum Erfolg führt, gibt es Einzelfälle, für die diese Methode weniger geeignet ist. 

Bleaching / Zahnbleichen hilft bei Zahnverfärbungen aufgrund von erhöhtem Nikotin-, Kaffee- oder Teegenuss bzw. als Folge des normalen Alterungsprozesses. Zähne, die gelb, braun oder orange verfärbt sind, reagieren besser auf die Methode des sog. Lightening. Graue Flecken auf den Zähnen, hervorgerufen durch Fluorose, Rauchen oder Tetracycline werden mittels Bleaching aufgehellt, die Resultate sind allerdings nicht so wirkungsvoll wie bei der Bonding-Technik.